Update #1: Kein Ende in Sicht.

Vor ein paar Tagen, am 4.2., konnten wir endlich mal mit dem Elektriker unsere Elektro-Bemusterung durchführen (nachdem wir lange auf einen Termin gewartet haben und er diesen dann am 28.01. einfach vergessen hat..). Leider fand die Bemusterung auch nicht, wie bei Vertragsabschluss besprochen, vor Ort statt, sondern übers Internet per Teamviewer. Bei dem die Verbindung ständig abstürzte. Das Angebot sollten wir Freitag erhalten, was leider bis heute (Montagabend) nicht geschehen ist. Unser Bauleiter ist genauso genervt wie wir… 🙁

Update 11.02.2016: Nach wie vor haben wir von eltec24 kein Angebot erhalten, eine Zusage nach der anderen, wann wir das Angebot erhalten sollen, wird nicht eingehalten. Wir sind damit sehr unzufrieden.

Die Arbeiten an der Fassade sind (wie schon befüchtet) auch immer noch nicht abgeschlossen. Demnach konnten auch immer noch keine Fenster eingebaut werden. Wahrscheinlich sollen diese kommende Woche montiert werden. Dann kann es innen los gehen – wenn wir denn dann die Elektro- und die Bad-Planung abgeschlossen haben. Die endgültige Badplanung schiebt sich jedoch auch immer noch auf, da die falsch-gemauerte Wand quer durch’s Badzimmer erst heute „rückgebaut“ wurde und dem Installatuer diese Woche kein Treffen passt.

Update 11.02.2016: Die Fassade wurde gestern von den Maurern fertiggestellt. Zeitgleich erreichte uns eine schlechte Nachricht von unserem Bausachverständigen, Herrn Dietz vom VPB: Mutmaßlich ist der obere Teil der Fassade, welcher später verputzt werden soll, falsch ausgeführt worden und muss zurückgebaut werden. Wir haben FischerBau die Nachricht, mit Bildern und der detaillierten Beschreibung von Herrn Dietz, weitergeleitet und warten nun auf eine Reaktion von FischerBau. Ggf. dazu später, in einem separatem Beitrag, mehr (mit hoffentlich positivem Ausgang!).

Was gibt’s noch Neues? Ich glaube das reicht. Achja.. wir haben eine Zusage für einen Krippenplatz in Sarstedt. Eigentlich eine erfreuliche Nachricht, aber gleichzeitig steigt bei uns dadurch der Zeitdruck.

Hoffentlich haben wir beim nächsten Eintrag positiveres zu berichten 🙂

Hier seht ihr den Wandaufbau des Obergeschosses:

17,5 cm Mauerwerk als porosierter, gebrannter Tonziegel

14 cm Kerndämmung (Mineralwolle) und

11,5 cm Ziegelstein (auf diesen kommt dann später Fassadenputz)

Am 07.02.2016 war ca. die Hälfte des Obergeschosses mit Ziegelsteinen versehen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.