Hallo Sarstedt!

Wir haben es geschafft…seit 3 Wochen wohnen wir nun im Haus! Es waren anstrengende Wochen vor und nach dem Umzug und nun habe ich mir die Zeit genommen, mal wieder ein paar Zeilen zu schreiben 🙂

Wir leben immer noch im Chaos – aber so muss das wohl sein 😉 Urlaubstage konnten wir uns nur ein paar vereinzelte nehmen und Timon hält uns gut auf Trapp. Aber immerhin hat er nun seinen eigenen kleinen Werkzeugkoffer und schraubt kräftig mit 😀

Der Tag der Hausübergabe ist fast ins Wasser gefallen! Durch den Starkregen lief (sprudelte plötzlich trifft es eher..) tatsächlich wieder Wasser an den Fenstern in den Keller. Nachdem wir einige Eimer Wasser, mit Hilfe aller zum Glück gerade anwesenden Handwerkern, nach draußen gebracht haben, fand dann doch noch die Hausübergabe statt. Inzwischen haben wir eine Fachfirma beauftragt, die derzeit unseren Estrich im Abstellkeller aufgebort hat und mit einem Lüfter trocknet :-/

Der Umzug verlief Dank „Dori“ unkompliziert. Auch Peter (Ninas Papa) hat während der Umzugs-Chaos wieder bestens unterstützt! Und die alte Wohnung haben wir letzte Woche erfolgreich übergeben 🙂

Einige Punkte des Baus sind noch nicht abgeschlossen. So muss beispielsweise der Maler noch kommen, der u.a. die fehlende Fensterbank und Fußbodenleiste anbringen muss, der Elektriker muss noch den einen oder anderen Schalter bzw. Steckdose korrigieren (der Schalter für das Flur-Licht im EG schaltet momentan EG+OG-Licht) und im Bereich Sanitär/Heizung muss auch noch mal jemand vorbei schauen. Unsere Wohnzimmertür fehlt noch und ein Fenster muss noch ausgetauscht werden.

Außen geht es gerade etwas schleppend voran. Zwar haben wir gegen den Schlamm bereits Mineralgemisch verteilen lassen, aber die andere Hälfte des Grundstücks sieht noch etwas wüst aus: Nach der Starkregenaktion haben wir einen Graben (ich nenne es Burggraben) durch den Garten ziehen lassen, um weitere Wasserschäden vorzubeugen. Gerade kann ich mir nicht vorstellen, dass dort mal Rasen und Pflanzen wachsen sollen 🙂 Mit dem Einbauen und Anschließen der Pumpe für die Lichtschachtentwässerung waren André und Philipp erfolgreich.

WP_20160624_015 WP_20160613_032 WP_20160613_015 WP_20160613_006 WP_20160605_003 WP_20160604_012 WP_20160604_011