Archiv der Kategorie: Erdarbeiten

Hallo Sarstedt!

Wir haben es geschafft…seit 3 Wochen wohnen wir nun im Haus! Es waren anstrengende Wochen vor und nach dem Umzug und nun habe ich mir die Zeit genommen, mal wieder ein paar Zeilen zu schreiben 🙂

Wir leben immer noch im Chaos – aber so muss das wohl sein 😉 Urlaubstage konnten wir uns nur ein paar vereinzelte nehmen und Timon hält uns gut auf Trapp. Aber immerhin hat er nun seinen eigenen kleinen Werkzeugkoffer und schraubt kräftig mit 😀

Der Tag der Hausübergabe ist fast ins Wasser gefallen! Durch den Starkregen lief (sprudelte plötzlich trifft es eher..) tatsächlich wieder Wasser an den Fenstern in den Keller. Nachdem wir einige Eimer Wasser, mit Hilfe aller zum Glück gerade anwesenden Handwerkern, nach draußen gebracht haben, fand dann doch noch die Hausübergabe statt. Inzwischen haben wir eine Fachfirma beauftragt, die derzeit unseren Estrich im Abstellkeller aufgebort hat und mit einem Lüfter trocknet :-/

Der Umzug verlief Dank „Dori“ unkompliziert. Auch Peter (Ninas Papa) hat während der Umzugs-Chaos wieder bestens unterstützt! Und die alte Wohnung haben wir letzte Woche erfolgreich übergeben 🙂

Einige Punkte des Baus sind noch nicht abgeschlossen. So muss beispielsweise der Maler noch kommen, der u.a. die fehlende Fensterbank und Fußbodenleiste anbringen muss, der Elektriker muss noch den einen oder anderen Schalter bzw. Steckdose korrigieren (der Schalter für das Flur-Licht im EG schaltet momentan EG+OG-Licht) und im Bereich Sanitär/Heizung muss auch noch mal jemand vorbei schauen. Unsere Wohnzimmertür fehlt noch und ein Fenster muss noch ausgetauscht werden.

Außen geht es gerade etwas schleppend voran. Zwar haben wir gegen den Schlamm bereits Mineralgemisch verteilen lassen, aber die andere Hälfte des Grundstücks sieht noch etwas wüst aus: Nach der Starkregenaktion haben wir einen Graben (ich nenne es Burggraben) durch den Garten ziehen lassen, um weitere Wasserschäden vorzubeugen. Gerade kann ich mir nicht vorstellen, dass dort mal Rasen und Pflanzen wachsen sollen 🙂 Mit dem Einbauen und Anschließen der Pumpe für die Lichtschachtentwässerung waren André und Philipp erfolgreich.

WP_20160624_015 WP_20160613_032 WP_20160613_015 WP_20160613_006 WP_20160605_003 WP_20160604_012 WP_20160604_011

Die Hausanschlüsse wurden gelegt

Unser Termin Anfang der Woche hat stattgefunden und unser Haus ist nun mit Strom, Wasser und Telekom erschlossen 🙂 Der Zähler kommt jedoch erst später. Macht aber nix – denn innen kann es noch nicht losgehen, da sich die Arbeiten an der Fassade aufgrund des nun kälteren Wetters aufschieben. Wir müssen also noch Geduld haben. Gespannt, ob der geplante Schlüssel-Übergabetermin Ende März eingehalten werden kann, sind wir nach wie vor 😉

In die Höhe

Inzwischen wurden die Regen- sowie Schmutzwasserrohre verlegt, die Erdgeschoss-Decke betoniert und die ersten Steine des Obergeschosses gesetzt. Diese Woche läuft alles nicht ganz so schnell, wie geplant – das Richtfest verschiebt sich mal wieder.. Aber wir konnten endlich das erste Mal durch unser Erdgeschoss laufen 🙂 Dort werden sich Küche mit anschließendem Wohn-/Essbereich, Arbeitszimmer, Garderobe und Gäste-Bad befinden.

Und das zweite Erfolgserlebnis für uns war ein Küchen-Kaufvertrag. Diesen haben wir vorgestern nach laaangem hin und her schlussendlich bei Küchen Aktuell unterzeichnet. Dazu folgt demnächst noch ein separater Blogeintrag, in dem wir unsere Erfahrungen schildern.

In die Höhe In die Höhe (2) In die Höhe (3)

 

Viele viele Steine…

…wurden in den letzten Tagen aufeinander gereiht. Nun ist das Erdgeschoss fertig gemauert und gestern wurden die Elemente der 2. Zwischendecke geliefert und auf auf die Wände des Erdgeschosses gesetzt. Diesmal hat es zeitlich so gepasst, dass ich die Aktion live verfolgen konnte 🙂 Morgen wird die Decke betoniert und dann soll es zügig mit dem Obergeschoss weiter gehen!

Parallel wurde bereits ein Teil des Arbeitsraumes um den Keller herum mit Füllsand verfüllt.

Viele viele Steine 2 Viele viele Steine1 Viele viele Steine2

Viele viele Kipp-Laster

… haben in den letzten Tagen ordentlich viel Erde von unserem Grundstück abgefahren – unter anderem dank der bescheidenen Bodenverhältnisse. Das freudige Ergebnis ist eine etwa 10 x 11 x 3 m große Baugrube 🙂 Der Bodenaustausch von 40 cm wurde bereits durchgeführt, sodass unser Haus später auf tragfähigen Untergrund steht. Die Erdarbeiten sind somit erst mal abgeschlossen und wir können auf die Bodenplatte und den Keller warten.

Den Stand des Baugebietes und der Erdarbeiten vom 02.08.2015 (vergangenes Wochenende) könnt ihr im folgenden Video sehen:

Baubeginn!!

Als wir vergangene Woche die rasant schnelle Bestätigung vom Bauamt bekamen, sagte unser Bauleiter noch, dass die Erdarbeiten in den nächsten 2 Wochen beginnen können. Aus den 2 Wochen wurden nun 4 Werktage – denn der Bagger fing bereits gestern an zu baggern! 🙂 Völlig überrumpelt von dem schnellen Baubeginn fuhren wir gestern und heute Nachmittag zum Grundstück und bestaunten zu dritt den Bagger, wie er bereits den ersten Teil der über 3 Meter tiefen Baugrube aushub.